Archiv Seite 2

Das war die Nachttanzdemo 2011:
Disco ohne Deutschland!!!

(mehr…)

Achtung:
Nachttanzdemo am 02.10. vorverlegt!

Losgetanzt wird schon um 19.00 Uhr!!!

Die Nummer vom Ermittlungsausschuss (EA) ist 0174 589 89 87.
Tipps für Demos und zum Umgang mit der Polizei gibts in der Broschüre Was tun wenn’s brennt? Ausgabe 2011 (1.64 MB).

 
 

 
 

Kundgebung gegen den völkischen Wahn von Eva Herman, Pro Arnstadt und dem Arnstädter Stadtecho

banner demo arnstadt

nachttanzdemo 2011


Achtung: Die Demo fängt schon um 19.00 Uhr an!!!

Disco ohne Deutschland am 02. Oktober 2011 in Erfurt!

Am 02. Oktober beginnt um 20.00 Uhr am Erfurter Hauptbahnhof die diesjährige Nachttanzdemo unter dem Motto: Disco ohne Deutschland! Kommt vorbei und tanzt bis zum Ende von Deutschland für ein selbstverwaltetes Zentrum!!!
Hier noch einmal Bilder von der Nachttanzdemo im letzten Jahr:

Gegen den Papstbesuch!

Der Papst ist ein deutscher homophober alter Mann
und engagiert Holocaust-Leugner
Der Typ jagt Hexen und führte den Exorzimus wieder ein
und kommt Freitag und Samstag nach Erfurt.

http://papstabschaffen.blogsport.de

Die KüfA am Dienstag, dem 13., ist im veto!

Statt KüfA: Kino und ganz viele Snäkks!!!

Nächsten Dienstag, 06. September, gibt es anstatt der KüfA ganz großes Kino im veto (Trommsdorffstr. 5). Dazu eine reichhaltige Auswahl an Snäkks!
Das ganze geht so ab 20.00 Uhr los.

50x Schadensersatz für die Räumung

Das VG Weimar hat am 26. Mai 2011 festgestellt, dass die Ingewahrsamnahme und die schikanöse Behandlung der SitzblockiererInnen bei der Räumung des Topf&Söhne-Geländes rechtswidrig waren. Mit dem Urteil steht es nun allen, die bei der Sitzblockade festgenommen wurden frei, bei der Polizei Schadenersatz einzutreiben. Wir empfehlen ausdrücklich, davon Gebrauch zu machen und das gezahlte Geld an das Spendenkonto „Repressionskosten selbstverwaltete Zentren in Erfurt“ zu geben. Dort wird es gebraucht:
Konto-Inhaber: Reinhold Halbleib
Konto-Nr.: 1000500337
Spk. Mittelthüringen, BLZ 82051000
Der Verfahrensweg ist denkbar einfach: Ladet euch das folgende Schreiben, tragt euren Namen und den Zeitraum, in dem Ihr in Gewahrsam wart ein und sendet es an die Polizei: schadensersatz.rtf.
Wenn Ihr schon dabei seid, habt Ihr durch das gewonnene Verfahren gleich noch die Möglichkeit, die Löschung eurer Daten zu beantragen. Das entsprechende Schreiben findet Ihr hier: datenloeschung.rtf
Natürlich kann kein Geld der Welt die erlittene Gewalt wettmachen oder ein neues soziokulturelles Zentrum schaffen. Aber die Mittel können dabei helfen, Leute bei weiteren teuren und aufwändigen Verfahren zu unterstützen. (via)

Küche für Alle am Dienstag, 30.08. ist im veto