Archiv für April 2011

KüfA mit Infoveranstaltung zum geplanten Naziaufmarsch am 01. Mai in Halle

Bild KüfADie Küche für ALLE findet nächsten Dienstag, den 26.04.11, ab 19.00 Uhr in der Offenen Arbeit (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus) statt. Dieses Mal gibt es außerdem eine Informations- und Mobilisierungsveranstaltung zu den Protesten gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai in Halle: „Den ‚Volkszorn auf die Straße tragen‘ wollen am 01. Mai 2011 vor allem die sogenannten Freien Kräfte, Neonazis außerhalb der Strukturen der NPD/JN, von denen sich viele zum Spektrum der aktionsorientierten ‚Autonomen Nationalisten‘ zählen. Sie mobilisieren überregional, nicht nur auf dem flachen Land in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, sondern auch in der ‚ehemaligen Reichshauptstadt‘. Da in Halle der einzige und zentrale Aufmarsch der ostdeutschen Naziszene stattfinden wird, ist demnach mit einer größeren Ansammlung dieser Berufsdeutschen am Hauptbahnhof Halle/Saale zu rechnen.“ Beginn der Infoveranstaltung ist circa 20.00 Uhr. Mehr zum Thema bei http://www.nonazisinhalle.tk/.
Mitmachen statt nur Mitessen: Wenn ihr selber mal kochen wollt oder danach aufräumen, könnt ihr euch bei der KüfA in eine Liste eintragen. Personen die öfters mal diese Aufgaben übernehmen, freuen sich darüber. Wenn ihr beim Schnippeln o.ä. helfen wollt, kommt einfach um 18.00 Uhr und unterstützt die Leute beim Kochen.

Nach den Hände hoch – Haus her-Tagen :-)

   Vielen Dank an alle Referent_innen, Unterstützer_innen… an alle, die mit geholfen haben, dass die Räumung und das Fehlen eines selbstverwalteten Zentrums in Erfurt im Bewusstsein bleiben!   
Veranstaltung mit Kapitän Stefan Schmidt       Veranstaltung mit „Eichhörnchen“ Cecile Lecomte

zum Vergrößern auf die Bilder klicken
   

Freitag: Aktionskletterschnuppertraining

Das Ak­ti­ons­klet­ter­schnup­per­trai­ning fin­det mit „Eichhörnchen“ Cécile Le­com­te findet am Freitag bei jedem Wetter statt!
Treffpunkt um 14.00 Uhr ist das veto in Trommsdorffstraße 5.

KüfA in der OA mit Mobi-Vortrag zur Demo „The Future is unwritten“ in Leipzig

Als Auftakt der Hände hoch! – Haus her!-Tage anlässlich der Räumung des Besetzten Hauses vor zwei Jahren findet die Küche für ALLE nächs­ten Diens­tag, den 12.​04.​11, ab 19.​00 Uhr in der Of­fe­nen Ar­beit (Al­ler­hei­li­gen­stra­ße 9, Hin­ter­haus) statt. Im Rahmen der KüfA präsentiert die Antifagruppe AG17 ab 21:00 Uhr eine Informations- und Mobilisierungsveranstaltung zur Demo „The Future is unwritten – für eine Perspektive jenseits von Arbeitswahn und Staatsfetisch“ am 30.04.2011 in Leipzig statt.„… Der Kapitalismus mag unüberwindlich und seine Einrichtung der Natur des Menschen entsprechend erscheinen, doch er ist es nur, weil wir uns eine andere Organisation des Zusammenlebens nicht mehr denken können. Er reproduziert sich durch das Denken und Handeln der Menschen und kann durch diese auch wieder abgeschafft werden. Das, was war und das, was ist, ist nicht alles, was möglich ist.“ Weitere Infos bei: http://mayday2011.blogsport.eu.
Wenn ihr sel­ber mal ko­chen wollt oder da­nach auf­räu­men, könnt ihr euch bei der KüfA in eine Liste ein­tra­gen. Per­so­nen die öf­ters mal diese Auf­ga­ben über­neh­men, freu­en sich dar­über. Wenn ihr beim Schnip­peln o.ä. hel­fen wollt, kommt ein­fach um 18.​00 Uhr und un­ter­stützt die Leute beim Ko­chen.

Pressemitteilung des politischen Projektes „veto“ in Erfurt zur Eröffnung


Am Sonntag, dem 3.4.2011 eröffnete das „veto“ in der Erfurter Innenstadt – ein Ort, der als Raum für Infoveranstaltungen, Vorträge und Lesungen sowie als Treffpunkt für politische Gruppen dienen soll. Am Nachmittag trafen sich ca. 50 Leute, die mit Kaffee, Sekt und Kuchen die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten in der Trommsdorffstraße 5 feierten.

Das „veto“ bietet regelmäßige Öffnungszeiten, in denen unter anderem ein Infoladen, ein Umsonstladen sowie Computerplätze genutzt werden können. Der Raum soll Möglichkeiten zur Gesellschaftskritik eröffnen und dazu beitragen, diese auch nach außen zu tragen. Dabei soll das „veto“ ein offener Raum sein, in dem kein Platz für Diskriminierungen ist.

Das „veto“ wird von den Gruppen „Hände hoch – Haus her!“, „Infoladen Sabotnik“, „Bildungskollektiv BIKO“, „Arbeitsmuffel Selbstverständlich AG“, „Wagenplatz Erfurt“, Antifagruppen, „wi(e)der die natur“ und von Einzelpersonen betrieben.

Die Betreiber_innen des „veto“

„veto“ bei blogsport: http://veto.blogsport.de/