Archiv für Oktober 2009

Neuer Bauwagenplatz

Seit Anfang Oktober gibt es in Erfurt nach langen Diskussionen nun doch einen neuen Bauwagenplatz! Dort haben einige Wägen und Menschen wieder ein neues zu Hause gefunden, die nach der Räumung des Besetzten Hauses im April lange Monate keinen Platz in Erfurt hatten. Wir freuen uns und wollen mehr davon…

SMS – Verteiler

Wir haben erneut einen SMS Verteiler eingerichtet. Wenn Du immer up to date und auch bei spontanen Aktionen unverzüglich informiert werden willst dann lass Dich in den SMS Verteiler der Kampagne „Hände hoch – Haus her!“ eintragen. Sende dazu Deine Handynummer an squat.ef(at)gmx.net (gerne auch mit PGP: Public Key). Deine Hnadynummer wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

KüfA mit Film „Die Axt“

Bild KüfA Die Küche für ALLE findet ihr nächsten Dienstag, den 27.10.09, ab 18.00 Uhr in den Räumen von Radio F.R.E.I. (in der Gotthardtstraße 21). Dieses Mal mit dem Film „Die Axt“. („Virtuos beherrscht Star-Regisseur Costa Garras die Regeln des Film noir, um mit genauem Blick die gnadenlosen Mechanismen des Neoliberalismus zu entlarven“ – France 2005)

Einkaufen auf dem T & S Gelände und andere Unannehmlichkeiten

Wie mensch jetzt schon auf dem ehemaligen Topf & Söhne Gelände erkennen kann, wird ein riesiger Parkplatz fast die gesamte Fläche des ehemaligen besetzten Teils des Geländes bedecken. 210 PKW sollen darauf Platz finden. Traurige Kontinuität ist, dass auch schon das letzte selbstverwaltete Zentrum in Erfurt (das Korax) einem Parkplatz weichen musste. Der begonnene Neubau direkt an der Rudolstädterstraße soll mal ein Multipolster Geschäft beinhalten. Nach hinten anschließend kommen dann ein Baby-Fachgeschäft, der Handwerkerbaumarkt Hammer, ein Fressnapf und das jetzt schon zu erkennende Gartencenter. Von dieser Shoppingmeile durch Straßen abgetrennt wird das Verwaltungsgebäude mit dem offiziellen Erinnerungsort der Stadt mit Vorplatz bis zum Sorbenweg.

Verwaltungsgebäude Im Verwaltungsgebäude sollen 2 Etagen Erinnerungsort mit Dauerausstellung, wechselnder Ausstellung und Seminarräumen bis Januar 2011 fertig gestellt werden. Auf dem Vorplatz soll ein gußeisernes Modell des früheren Fabrikgeländes zu Zeiten des NS stehen. Außerdem ein „Stein der Erinnerung“. Auf dem restlichen Gelände werden nur Informationsstelen an die Verbrechen der Firma erinnern. So wird mensch zum Beispiel zwischen Fressnapf und Hammer zukünftig etwas über KZ – Öfen erfahren und auf dem Parkplatz etwas über die Montage derselben in Auschwitz. Ein hoffentlich skandalträchtiges Moment liegt bei dem geplanten Text für den „Stein der Erinnerung“. Da heißt es:

„Im Bewusstsein, dass die Achtung der Menschenwürde die Sache jedes Einzelnen sein muss, erinnert die Stadt Erfurt daran, dass sich hier auf diesem Firmengelände Deutsche an dem nationalsozialistischen Menschheitsverbrechen beteiligten. Das Ungeheuerliche behandelten sie als Normalität.“

Dieser Text beinhaltet einige unannehmbare Interpretationsmöglichkeiten. So wird eine Trennung zwischen „den Deutschen“ und „dem Nationalsozialistschen“ möglich gemacht. Fast könnte mensch fragen: Wer waren denn diese NationalsozialistInnen, bei denen sich an einigen Stellen auch Deutsche eingeschlichen haben? Offen bleibt in der Formulierung auch, wer das nicht beim Namen genannte „Menschheitsverbrechen“ ansonsten geplant, begangen, unterstützt und davon profitiert hat!? Das betont wird, dass hier auf diesem Firmengelände Deutsche sich beteiligten, legt die Interpretation nahe, dass das an anderen Orten nicht so war. Dieser Text geht einfach gar nicht!

Die Entwicklung des Erinnerungsortes kann mensch demnächst auf der Internetseite: http://www.topfundsoehne.de verfolgen.

KüfA in der Offenen Arbeit

Bild KüfA Die Küche für ALLE findet ihr nächsten Dienstag, den 20.10.09, ab 18.00 Uhr mal wieder in der Offenen Arbeit (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus).

Oktober – ein schlechter Monat für Hausprojekte?

Liebig 14 In Dresden, Oldenburg und Stockholm wurden in diesem Monat Häuser geräumt. In Berlin hat das Hausprojekt Liebigstraße 14 die Prozesse um acht von neun Mietverträgen verloren. Am 13. November wird der Räumungsprozess um den letzten gültigen Mietvertrag geführt. Mehr zu allem könnt ihr auf der Seite von La Datscha lesen.

Solidarische Grüße in alle Städte.
WIR BLEIBEN ALLE!

KüfA und Film bei Radio F.R.E.I.

Bild KüfA Die Küche für ALLE findet ihr nächsten Dienstag, den 13.10.09, ab 18.00 Uhr bei Radio F.R.E.I. (in der Gotthardtstraße 21). Dieses Mal mit Film („Kein Pardon“).

Demo am 10.10., 13.00 Uhr, Hbf Leipzig

still not loving germany banner

KüfA in der Offenen Arbeit

Bild KüfA Die Küche für ALLE findet ihr nächsten Dienstag ab 18.00 Uhr in der Offenen Arbeit Erfurt (Allerheiligenstrasse 9 / Hinterhaus ).

Küche für ALLE – Essen wie im Besetzten Haus!